Römerkastell Mautern © Daniela Matejschek

Der „Donaulimes“ ist UNESCO-Welterbe

Die Transnationale Stätte „Donaulimes“ wurde bei der 44. Sitzung des zuständigen Komitees in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen. Der Limes samt seinen Stätten in insgesamt 3 Ländern verläuft auch durch das Weltkulturerbe Wachau und ist dabei am südlichen Donauufer in Rossatz-Arnsdorf und in Mautern an der Donau mit dem Römerkastell Favianis gut sichtbar.

Beim Limes handelt es sich um die Außengrenze des antiken römischen Reiches bzw. um das zur Sicherung dieser Grenze errichtetem System an Befestigungsanlagen. Er erstreckte sich, entsprechend der Ausdehnung des Imperium Romanum, von Großbritannien über Mittel- und Osteuropa und den Nahen Osten bis nach Nordafrika.

Die Ernennung ist Anerkennung jahrelanger intensiver Vorarbeiten und gleichzeitig Auftrag für den umfassenden Schutz für kommende Generationen.

Die Pressemeldung der UNESCO-Kommission mit weiteren Infos ist hier zu finden.

Projekte in der Region

Über verschiedene Fördermöglichkeiten, von Landes- bis EU-Ebene, werden laufend Projekte in der Region unterstützt und vielfach erst ermöglicht. Eine Idee über die Vielfalt der realisierten Vorhaben soll unsere Projektübersicht liefern.

Mein Projekt

Sie haben eine Projektidee oder bereits ein LEADER-Projekt eingereicht und wollen nun das zugesagte Fördergeld lukrieren?

Das LEADER-Management steht Ihnen für sämtliche Fragen in Zusammenhang mit Ihrem Projekt gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach unter 02713-30000 oder leader(at)wachau-dunkelsteinerwald.at!

Einige grundlegende Informationen finden Sie hier.