Projekte

SchülerInnen helfen bei Pflegeeinsatz in Dürnstein © BRG Krems

Schutzgebietsbetreuung Wachau

Die Wachau stellt einen österreichweiten einzigartigen Talraumabschnitt der Donau dar und beherbergt viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Alle betreuten Flächen liegen im Europaschutzgebiet Wachau. Der Erhalt dieser einzigartigen Biodiversität ist stark von der Pflege der Flächen abhängig. Die Trockenrasenflächen müssen jährlich oder mindestens alle zwei Jahre gemäht werden, da es ansonst zur Verbuschung kommt.
weiterlesen »
Schafbeweidung auf der Perchtoldsdorfer Heide als mögliches Vorbild für die Wachau? @ Welterbegemeinden Wachau

Wachauschaf - Naturschutzkonforme Beweidung in der Wachau und im Naturpark Jauerling

Der Verein Welterbegemeinden Wachau, Land Niederösterreich/Abt. Naturschutz und Blühendes Österreich haben sich zum Ziel gesetzt, einen landwirtschaftlichen Betrieb dabei zu unterstützen, eine extensive Schafbeweidung in der Wachau und im Naturpark Jauerling-Wachau zu etablieren.
weiterlesen »

Regionale Audioguide Plattform Wachau

Es gibt bereits einige Audioguides in der Wachau, die über verschiedene Plattformen und Betreiber angeboten werden. Was es bisher nicht gibt, ist eine gesammelte Darstellung aller Audioguides in der Region. Durch einen gemeinsamen Auftritt wird das Angebot nun gebündelt und mit neuen Audioguides ergänzt.
weiterlesen »

Die Vierte Wand - Aussichtwarte Seekopf

Der Seekopf gehört mit der Hirschwand zu einem von WanderInnen geschätzten und beliebten Ausflugsziel am Welterbesteig. Durch eine Aussichtswarte ist ein phänomenaler Rundblick möglich. Der bestehende Turm ist bereits über 25 Jahre alt und muss wegen Morschheit aus Sicherheitsgründen bald abgebaut werden. Der Verein Jankerlklub Rossatz und die Marktgemeinde Rossatz-Arnsdorf setzen sich für die Errichtung eines neuen Turms ein, um weiterhin die lohnende Aussicht in die Wachau bieten zu können.
weiterlesen »
Aufwertung des Welterbesteigs ©Donau Niederösterreich/Robert Herbst

Weiterentwicklung Welterbesteig Wachau 2019

Der Welterbesteig ist eines der touristischen Leuchtturmangebote der Wachau. Tausende Menschen begehen den Wanderweg jährlich, dennoch ist die Ausstattung mit Sitzbänken und Rastplätzen spärlich. Ebenso stellt die laufende Wegepflege eine Herausforderung dar. Durch das LEADER-Projekt soll der Welterbesteig attraktiviert werden und an einzelnen Stationen in Szene gesetzt werden.
weiterlesen »
Attraktivierungsmaßnahmen außerhalb der Altstadt sind in Planung ©Michael Nader

Freiraumgestaltung zur Besucherlenkung in Dürnstein

Dürnstein steht derzeit vor der Problematik, dass zu gewissen Zeiten sehr große Zahlen an BesucherInnen in das historische Stadtzentrum strömen. Dies führt zu großen Belastungen für die Bevölkerung. Mit Hilfe einer Planung für bauliche Maßnahmen am Parkplatz P1 sollen die Besucherströme besser verteilt werden.
weiterlesen »
Wachauer Advent - eine Marke zur Bewerbung der gesamten Region ©Stift Göttweig/Markus Digruber

Wachauer Advent 2019

Der Wachauer Advent entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem eigenständigen touristischen Angebot in der Region. Bereits ab November wurden zahlreiche Kulturinitiativen geboten und so die Nachsaison belebt. Um diese Entwicklung zu stärken wurden zusätzlich Maßnahmen ergriffen.
weiterlesen »
Besucherlenkung in der Altstadt Dürnstein ©Welterbegemeinden Wachau

Umsetzungsmaßnahmen zur Besucherlenkung in Dürnstein

"Over-Tourism" ist derzeit ein Schlagwort, das oft in Zusammenhang mit Dürnstein genannt wird. Das historische Stadtzentrum zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Weltkulturerbes Wachau. Allerdings wird die Altstadt zu gewissen Zeiten regelrecht überrannt. Mithilfe mehrerer Maßnahmen auf den verschiedensten Ebenen soll Konflikten vorgebeugt und eine Entspannung der gegenwärtigen Situation erreicht werden.
weiterlesen »
Touristische Strategieentwicklung in Spitz an der Donau ©Hans Ringhofer

Strategieentwicklung Spitz 2019

Die touristische Infrastruktur der Gemeinde Spitz an der Donau ist sehr kleinstrukturiert. Kombiniert mit der demographischen Entwicklung zeichnet sich bereits seit längerer Zeit eine Stagnation bzw. teilweise sogar ein Rückgang des touristischen Angebotes ab. Im Rahmen dieses Projektes soll eine Strategie sowie mögliche Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung erarbeitet werden.
weiterlesen »
Zeitgeschichte sichtbar machen © Gregor Semrad

"Eine Stadt (er)trägt Geschichte" - Erarbeitung zeitgeschichtlicher Infostationen in Krems

Krems-Stein, die idyllische Doppelstadt gilt als "Tor zur Wachau" und als Vorzeigemodell der Denkmalpflege mit Welterbestatus. Gleichzeitig weist jedoch die jüngere Geschichte der Stadt - und hier vor allem die Zeitgeschichte - zahlreiche dunkle Flecken auf.
weiterlesen »