Projekte

Aufwertung des Welterbesteigs ©Donau Niederösterreich/Robert Herbst

Weiterentwicklung Welterbesteig Wachau 2019

Der Welterbesteig ist eines der touristischen Leuchtturmangebote der Wachau. Tausende Menschen begehen den Wanderweg jährlich. Dennoch ist die Ausstattung mit Sitzbänken und der gleichen sperlich. Ebenso ist die Wegepflege oft problematisch. Mit Hilfe dieses Projektes soll der Welterbesteig attraktiviert und der Begriff "Welterbe" den WanderInnen näher gebracht werden.
weiterlesen »
Attraktivierungsmaßnahmen außerhalb der Altstadt sind in Planung ©Michael Nader

Freiraumgestaltung zur Besucherlenkung in Dürnstein

Dürnstein steht derzeit vor der Problematik, dass zu gewissen Zeiten sehr große Zahlen an BesucherInnen in das historische Stadtzentrum strömen. Dies führt zu großen Belastungen für die Bevölkerung. Mit Hilfe einer Planung für bauliche Maßnahmen am Parkplatz P1 sollen die Besucherströme besser verteilt werden.
weiterlesen »
Wachauer Advent - eine Marke zur Bewerbung der gesamten Region ©Stift Göttweig/Markus Digruber

Wachauer Advent 2019

Der Wachauer Advent entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem eigenständigen touristischen Angebot in der Region. Bereits ab November werden zahlreiche Kulturinitiativen geboten und so die Nachsaison belebt. Um diese Entwicklung zu stärken werden zusätzlich Maßnahmen ergriffen.
weiterlesen »
Besucherlenkung in der Altstadt Dürnstein ©Welterbegemeinden Wachau

Umsetzungsmaßnahmen zur Besucherlekung in Dürnstein

"Over-Tourism" ist derzeit ein Schlagwort, dass oft in Zusammenhang mit Dürnstein genannt wird. Das historische Stadtzentrum zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Weltkulturerbes Wachau. Allerdings wird die Altstadt zu gewissen Zeiten regelrecht überrannt. Mit Hilfe mehrer Maßnahmen auf den verschiedensten Ebenen sollen Konflikten vorgebeugt und eine Entspannung der gegenwärtigen Situation erreicht werden.
weiterlesen »
Touristische Strategieentwicklung in Spitz an der Donau ©Hans Ringhofer

Strategieentwicklung Spitz 2019

Die tourisitische Infrasturktur der Gemeinde Spitz an der Donau ist sehr kleinstrukturiert. Kombiniert mit der demographischen Entwicklung zeichnet sich bereits seit längerer Zeit eine Stagnation bzw. teilweise soger ein Rückgang des touristischen Angebotes ab. Im Rahmen dieses Projektes soll eine Strategie sowie mögliche Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung erarbeitet werden.
weiterlesen »
Bauen in Spitz ©Günter Kargl

Wachauzonen Spitz

Bauen im Welterbe ist ein aktuelles Thema. Historiche Siedlungsbereiche stellen Gemeinden als auch EigentümerInnen oft vor schwierigen Herausforderungen. Mit Hilfe der Wachauzonen werden Bebauungspläne erarbeitet, die den Umgang mit historischen Bausubstanzen im Einklang mit dem Welterbe erleichtern.
weiterlesen »
Zeitgeschichte sichtbar machen ©Gregor Semrad

"Eine Stadt (er)trägt Geschichte" - Erarbeitung zeitgeschichtlicher Infostationen in Krems

Krems- Stein, die idyllische Doppelstadt gilt als "Tor zur Wachau" und als Vorzeigemodell der Denkmalpflege mit Welterbestatus. Gleichzeitig weist jedoch die jüngere Geschichte der Stadt - und hier vor allem die Zeitgeschichte - zahlreiche dunkle Flecken auf.
weiterlesen »
Sozialer Treffpunkt am Zornberg wird aufgewertet ©Franz Hauleitner

Stilles Örtchen am Welterbesteig - Errichtung eines Kompost-WC's

Der Panoramawanderweg Spitzer Graben hat einiges zu bieten. Am Sonntag wird zusätzlich in der Riede Zornberg, bei der Zornberghütte, Weine sowie Säfte und Wasser kredenzt. Allerdings fehlt es an einem Stillen Örtchen um sich zu erleichtern.
weiterlesen »
Einzigartige Kulturlandschaft des Welterbes Wachau © Franz Hauleitner

Start: Bewusstseinsbildung Weltkulturerbe Wachau

Die Region Wachau ist seit dem Jahr 2000 als fortbestehende Kulturlandschaft in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Die Werte des Welterbes, insbesondere der "OUV - outstanding universal value" (Außergewöhnliche Universelle Wert) ist wenig bekannt. Eine groß angelegete Bewusstseinsoffensive soll das ändern und gezielt die Bevölkerung ansprechen. Das Wissen und die Bedeutung um das Welterbe Wachau soll in die Bevölkerung getragen werden und so einen sensibleren Umgang mit der Kulturlandschaft erwirken.
weiterlesen »
Weiterentwicklung der Best of Wachau Qualitätsoffensive © Rita Newman

Etablierung Best of Wachau durch nachhaltige Qualitätssicherungs-, Digitalisierungs- und Marketingmaßnahmen

Zur Qualitätsoffensive "Best of Wachau" zählen 53 Betriebe, die als regionales Aushängeschild für die Bewerbung der Destination fungieren. Im Rahmen dieses Projektes soll das hohe Niveau der Betriebe gehalten werden bzw. verbessert werden, vor allem im Bereich Onlinemarketing. Weitere Maßnahmen sollen bei der Suche nach MitarbeiterInnen unterstützen und die Kundenbindung erhöhen.
weiterlesen »