Kostenloses Online Symposion Dürnstein 2021

(c) Symposion Dürnstein

Einladung zum 10. Symposion Dürnstein, 4.-6. März 2021 - Erstmals als Online-Symposion

THEMA: Lebensmittel Bildung - Was wir unbeständigen Zeiten brauchen

 

Das diesjährige Symposion Dürnstein findet online statt und deshalb einmalig kostenlos. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Sie können sich jetzt ganz einfach auf unserer Website https://www.symposionduernstein.at/ mit dem Button Anmeldung zum Symposion Dürnstein anmelden.

Moderiert wird live aus der Minoritenkirche Krems/Stein (dieser Veranstaltungsort bietet die nötigen technischen Voraussetzungen für das Online-Streaming) und Interessierte können das gesamte Programm kostenfrei über ZOOM erleben. Moderator*innen und ein Teil der Vortragenden werden live vor Ort sprechen, manche Vortragende werden online zugeschaltet.

Beim 10-jährigen Jubiläum des Symposion Dürnstein wird das Thema Bildung von vielen Seiten betrachtet. Es diskutieren unter anderem Michael Köhlmeier, Timothy Snyder, Birgitta Fuchs, Gabriele Klein.

Kuratorin: Ursula Baatz
Veranstalter: NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB)

WAS SIE BEIM SYMPOSION ERWARTEN KÖNNEN:

Tag 1 – 4. März 2021

Was ist Bildung?
Michael Köhlmeier wird den Einführungsvortrag halten. Als Schriftsteller geht er oft Spuren nach, die in die Vergangenheit führen. Antike Sagen gehören dazu, Geschichten über christliche Heilige oder zeitgenössische Politiker. Die Vergangenheit kennen und daraus Schlüsse für die Gegenwart ziehen können: das gehört zur Bildung.

Tag 2 - 5. März 2021

Bildung ermöglicht es Menschen, ihre Begabungen und Talente zu entdecken und zu entwickeln – zum Wohle für sich und alle anderen. Zum Beispiel Gesundheit – ein gesunder Lebensstil hängt, wie die Statistik zeigt, sehr vom Grad der Bildung ab. Dazu gehört Wissen, aber auch die Erfahrung, selbst wirksam sein zu können. Nicht nur Gesundheit, auch Genussfähigkeit ist eine Sache der Bildung – denn um genießen zu können, muss man lernen, Unterschiede wahrzunehmen. Bildung bedeutet auch, sich in der Natur daheim zu fühlen und ihre Diversität zu schätzen – die Wildnis. Wie das geht, wird Sebastian Pfütze (Netzwerk Wildniswissen) erzählen.

Tag 3 - 6. März 2021

Wer die Geschichte Europas kennt, kann die Zukunft Europas gestalten, sagt der amerikanische Historiker Timothy Snyder. Er wird darüber auch beim Symposion Dürnstein sprechen. Bildung ist nicht dasselbe wie Schulwissen – doch ohne Wissen geht es auch nicht. Vor allem braucht Bildung auch Strukturen – Bibliotheken zum Beispiel. Oder auch Computer. Oder Musikgruppen. Bildung braucht Kultur, und Kultur braucht Bildung. Eine zukunftsfähige Gesellschaft muss allen ihren Mitgliedern möglichst viele Wege zu Bildung eröffnen. Mindestens so wichtig wie die formalen Wege (Schule zum Beispiel) sind die informellen Möglichkeiten für Bildung.

zum Programm